RSS

Schlagwort-Archive: Ökumene

Rückblick: Klosterpräsentation bei Landeskirche und Berliner Stadtmission.

Br. Franziskus wurde am Freitag vom Direktor der Berliner Stadtmission, Pfarrer Hans-Georg Filker, empfangen. Schwerpunkt des Gesprächs war die Gründung des Ökumenischen Rogate-Klosters St. Michael und die Einbindung in die Berliner Strukturen. Direktor Filker sicherte den Initianten zu, beim Aufbau beratend helfen zu wollen. Das neu gegründete Berliner Kloster ist aus der Arbeit der Rogate-Initiative hervorgegangen.

Die Gruppe war zuvor mit Georg Kardinal Sterzinsky und dem Landespfarrer für Ökumene und Weltmission der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Dr. Christof Theilemann, zusammen getroffen.

Br. Franziskus überreichte im Namen des Rogate-Vorstandes dem Erzbischof, dem Landespfarrer und der Stadtmission eine am Mittwoch von der Mitgliederversammlung verabschiedete Kundgebung, in der sie um die Unterstützung der Kirche und eine Zusammenarbeit wirbt.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 27. November 2010 in Rückblick

 

Schlagwörter: , ,

Blick über den Tellerrand: St. Martins-Feiern und Umzüge in vielen Gemeinden im Erzbistum Berlin – oftmals ökumenisch gestaltet

Rund 100 Martinsumzüge und -feiern finden zum Fest des Heiligen Martin,11. November, in der Zeit von Montag, 8.11., bis Sonntag, 14.11.2010, in zahlreichen katholischen Pfarrgemeinden in Berlin, Brandenburg und Vorpommern statt. Viele davon sind ökumenisch gestaltet.

Katholische Christen erinnern an diesem Tag an den Heiligen Martin von Tours, der im vierten Jahrhundert als römischer Soldat in einem Bettler Jesus Christus erkennt und mit ihm seinen Mantel teilt, um ihn vor der Kälte zu schützen.

Zur Tradition der Martinsfeiern gehört u.a. die Darstellung der berühmtesten Szene aus dem Leben des Heiligen: Der römische Soldat teilt mit seinem Schwert für einen frierenden Bettler seinen Mantel. So werden um den 11. November herum auch Reiter in Mantel mit Schwert im Stadtbild zu sehen sein. Feste Bestandteile der Martinsfeiern sind außerdem selbst gebastelte Laternen für den Umzug, Martinslieder, kleine Geschenke, Martinshörnchen und das Martinsfeuer.

Eine Übersicht über die einzelnen Veranstaltungen der katholischen Gemeinden finden Sie hier. Evangelische Gottesdienste am St. Martinstag 2010 in Berlin-Brandenburg finden Sie hier.

Quelle: Pressemitteilung des Erzbistums Berlin

St.Martinstag auf Facebook.

 

Schlagwörter: ,

Termin: Rogate-Andacht mit Michaels´s Friends am 18. November.

„Breit aus die Flügel beide“ Sommerabschied und Herbstsegen. Mit Gemeindepädagoge Tim Schmidt, Notfallseelsorge/Krisenintervention Berlin, und Michael´s Friends, röm.-kath. Gemeinde St. Michael Berlin-Wannsee. Donnerstag, 18. November 2010, 19.30 UhrDer Chor Michael’s Friends aus Berlin-Wannsee singt in der Rogate-Andacht am 18. November in der Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde Schöneberg. Der Chor brachte sich bereits mehrfach musikalisch in die Schöneberger Gottesdienste ein.

2010 steht im Zeichen moderner und klassischer Kirchenmusik. Unser Ziel ist es, die Kinder- und Jugendmessen verstärkt musikalisch zu begleiten. Musikalisch werden wir neue geistliche Lieder von Katholiken- und Kirchentagen sowie die Gen-Rosso-Messe I in das Liedgut in die Gemeinde einbringen. Zentrales Ereignis ist die musikalische Umrahmung der Hl. Firmung unserer Firmanden am 6.11.2010 in der Kath. Kirche Zu den Hl. Zwölf Aposteln.

2010 wird der Chor im Berliner Wallfahrtsort „Maria Frieden“  die Lieder aus Lourdes-  dem weltweit größten katholischen Wallfahrtsort – in den Wallfahrtsmessen am 2.9. und 4.11.2010 singen. Am Ende des Jahres werden wir am 19.12.2010 um 15.00 Uhr wie im letzten Jahr für kranke kleine und große Patienten im Behring-Krankenhaus singen (Kinder, Erwachsenen- und Palliativ-Station).

Unser Engagement im ökumenischen Bereich setzten wir 2010 bei der Rogate-Initiative in der Ev. Zwölf-Apostel-Kirche in Berlin-Schöneberg fort. Gemeinsam mit der Notfallseelsorge und Krisenintervention Berlin werden wir die Veranstaltung „ Breit aus die Flügel beide“ – Sommerabschied und Herbstsegen am 18.November um 19.30 Uhr unterstützen.

2009 engagierte sich Michael`s Friends insbesondere musikalisch im Rahmen der Pro-Reli-Aktion. Gemeinsam mit der Ev. Zwölf-Apostel-Gemeinde in Berlin-Schöneberg unterstützte der Chor musikalisch die Veranstaltungsreihe Politikerkanzel mit den MdBs Nahles, Rawert, Diepgen. Mit dem kritischen „Freie-Wahl“-Song löste der Chor viele Diskussionen aus.

Der Chor Michael’s Friends aus Berlin wurde 2002 gegründet. Gefördert wird er durch die Freunde der kath. Kirche St. Michael in Wannsee e.V.  Ziel der Chorarbeit ist die Unterstützung der kirchenmusikalischen Arbeit in der Pfarrgemeinde Zu den Hl. Zwölf Aposteln. Im Mittelpunkt der Chorarbeit steht die musikalische Mitgestaltung von Kinder-, Jugend- und Gemeindegottesdiensten. Der Chor entstand in der kath. Gemeinde St. Michael, Berlin-Wannsee aus einer Jugendband, die Neues Geistliches Liedgut und klassische Kirchenlieder einbrachte.

Der Chor singt vierstimmig. Die rund 15 Sängerinnen und Sänger werden bei klassischen Messen von dem Berliner Organisten Thorsten Rathenau begleitet. Bei modernen Messen mit Neuen Geistlichen Liedern, Gospels und Spirituals umrahmen Keyboard, Gitarre und Percussion.

Wer Interesse hat, mitzusingen oder sich mit einem Instrument einzubringen, ist sehr willkommen. Die Proben finden jeweils um 19.30 Uhr jeden Donnerstag im Gemeindehaus St. Michael, Hohenzollernstrasse 28 in  14109 Berlin-Wannsee. Chorleitung: Dr. Michaela Schmitz, mail: ms2312@gmx.de, Handy: 0171 2613876

Herzliche Einlagung zur Andacht am Donnerstag, 18. November, 19.30 Uhr, in Zusammenarbeit mit der Notfallseelsorge/Krisenintervention Berlin. “Breit aus die Flügel beide”, mit Tim Schmidt, Notfallseelsorger. Musik: Michael´s Friends, röm.-kath. Gemeinde St. Michael unter der Leitung von Dr. Michaela Schmitz. Orgel: Christoph Claus

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 5. November 2010 in Andachten, Termine

 

Schlagwörter: , , , ,

Blick über den Tellerrand: Heute ist Allerheiligen.

„Wir sehen, welche Gnade Gott auf uns Menschen ausgießt, welche Gaben er schenken kann, wie sein Wort durch Predigt und Werke verbreitet und geglaubt wird. Wir fühlen uns hineingenommen in eine nicht enden wollende Kette aller Heiligen und in die Gemeinschaft der „triumphierenden“, der himmlischen Kirche, denn auch wir sind Heilige, vom Herrn berufen und zu seinem Dienst auserwählt. Mit der himmlischen Kirche singen wir auch immer wieder im Gottesdienst: „Heilig, heilig, heilig ist Gott, der Herr Zebaoth!“ (Dr. Martin Senftleben)

 

Schlagwörter: ,

Termin: Heute Abend, „Wo bist du Sonne blieben?“, mit Pater Josef Rohrmayer WV

Herzliche Einladung zur Andacht heute Abend. „Nun ruhen alle Wälder – Sommerabschied und Herbstsegen“ der Ökumenischen Rogate-Initiative in der Evangelischen Zwölf-Apostel-Kirche in Berlin-Schöneberg.

Donnerstag, 7. Oktober, 19.30 Uhr, Rogate-Andacht
„Wo bist du Sonne blieben?“, mit Pater Josef Rohrmayer WV, Pfarrei St. Joseph, Wedding. Lesung in Siebenbürgisch-Sächsisch. Orgel: Gerhard Braisch

Die Liturgie finden Sie hier.

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
U-Bahnhöfe:
Kurfürstenstraße (U1)
Nollendorfplatz (U1, U2, U3, U4)

Bushaltestellen:
Kurfürstenstraße (148)
Nollendorfplatz (M19, 187)
Gedenkstätte Dt. Widerstand (M29)

Ökumenische Rogate-Initiative e.V.
An der Apostelkirche 1
10783 Berlin-Schöneberg
Lageplan hier

 
 

Schlagwörter: , ,

Termin: Einladung zur Rogate-Andacht „Wo bist du Sonne blieben?“ am Donnerstag, 7.10.2010

Herzliche Einladung zur nächsten Andacht in der Reihe „Nun ruhen alle Wälder – Sommerabschied und Herbstsegen“ der Ökumenischen Rogate-Initiative in der Evangelischen Zwölf-Apostel-Kirche in Berlin-Schöneberg.

Donnerstag, 7. Oktober, 19.30 Uhr, Rogate-Andacht
„Wo bist du Sonne blieben?“, mit Pater Josef Rohrmayer WV, Pfarrei St. Joseph, Wedding. Lesung in Siebenbürgisch-Sächsisch. Orgel: Gerhard Braisch

Die Liturgie finden Sie hier. Die Liturgie der 1. Andacht finden Sie hier.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 1. Oktober 2010 in Andachten, Termine

 

Schlagwörter: , , ,

Rückblick: Schöneberger „Fest der Religionen“ vor Zwölf-Apostel

Bilder vom 3. „Fest der Religionen“ am 19. September 2010 auf dem Kirchplatz vor Zwölf-Apostel:

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 21. September 2010 in Aktuelles, Sonstiges

 

Schlagwörter: , , ,

Termine: „Nun ruhen alle Wälder – Sommerabschied und Herbstsegen“

Herzliche Einladung zur Andachtsreihe „Nun ruhen alle Wälder – Sommerabschied und Herbstsegen“ der Ökumenischen Rogate-Initiative in der Evangelischen Zwölf-Apostel-Kirche in Berlin-Schöneberg.

Donnerstag, 30. September, 19.30 Uhr, Rogate-Andacht
„Nun ruhen alle Wälder“, mit Pfarrer Johannes Simang, St. Markusgemeinde, Friedrichshain, Orgel: Christoph Claus. Die Liturgie der 1. Andacht am 30. September 2010 finden Sie hier.

Donnerstag, 7. Oktober, 19.30 Uhr, Rogate-Andacht
„Wo bist du Sonne blieben?“, mit Pater Josef Rohrmayer WV, Pfarrei St. Joseph, Wedding

Donnerstag, 14. Oktober, 19.30 Uhr, Rogate-Andacht
„Die güldnen Sternlein prangen“, mit Heinz Eggert, Pfarrer a.D. und Staatsminister a.D., Dresden

Donnerstag, 21. Oktober, 19.30 Uhr, Rogate-Andacht mit Heiliger Messe,
„Legt ab das Kleid und Schuhe“, mit Pfr. Werner Luttermann, Kirchengemeinde der Alt-Katholiken in Berlin

Donnerstag, 28. Oktober, 19.30 Uhr, Rogate-Andacht
„Herz, freu dich“, mit Pfr. Wolfram v. Heidenfeld, Ev. Silas- und Königin-Luise-Kirchengemeinde Schöneberg

Donnerstag, 4. November, 19.30 Uhr, Rogate-Andacht
„Der Betten ihr begehrt“, Pastor Holger Sieweck, Evangelisch-methodistische Kirche, Friedenau

Donnerstag, 11. November, 19.30 Uhr, Rogate-Andacht am Martinstag, „Sei gut für allen Schaden“, mit Wilhelm Pfeistlinger, Direktor des Österreichischen Kulturforums Berlin, Orgel: Prof. Dr. Bernd Schlüter

Donnerstag, 18. November, 19.30 Uhr, in Zusammenarbeit mit der Notfallseelsorge/Krisenintervention Berlin
„Breit aus die Flügel beide“, mit Tim Schmidt, Notfallseelsorger, Orgel: Christoph Claus

Donnerstag, 25. November, 19.30 Uhr, Rogate-Andacht. Orgel: Christoph Claus

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln
U-Bahnhöfe:
Kurfürstenstraße (U1)
Nollendorfplatz (U1, U2, U3, U4)

Bushaltestellen:
Kurfürstenstraße (148)
Nollendorfplatz (M19, 187)
Gedenkstätte Dt. Widerstand (M29)

Ökumenische Rogate-Initiative e.V.
An der Apostelkirche 1
10783 Berlin-Schöneberg
Lageplan hier

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 20. September 2010 in Gottesdienst, Termine

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Rückblick: Schwester Juvenalis über die Rogate-Vesper zum Motzstraßenfest

Am 11.6.2010 wurde das diesjährige lesbisch-schwule Stadtfest in Berlin mit einer Vesper der Ökumenischen Rogate-Iniatitive e.V. in der Zwölf-Apostel-Kirche in Schöneberg eröffnet. Ich hatte die Freude, daran teilnehmen zu können und möchte wesentliche Eindrücke aus diesem Gottesdienst mit Ihnen teilen:

Der erste Eindruck beim Betreten der Kirche: eine helle, mit buntem Glas ausgestattete Kirche – und dieser Eindruck übertrug sich auf die über hundert TeilnehmerInnen der Vesper: eine bunte Schar, in der jede und jeder willkommen war!

Neben den z.T. in drei Sprachen verkündeten Texten und der Musik des Afro-Amerikaners Bernard J. Butler hat mich die Predigt des Superintendenten Manfred Moll tief berührt: „Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum Herrn, denn wenn es ihr wohl ergeht, ergeht es auch Euch wohl.“

Unter dieses Wort des Propheten Jeremia (Kap 29, Vers 7) stellte der Superintendent die Frage nach der jeweils eigenen Identität, die nicht in der Selbstverleugnung und Abgrenzung voneinander, sondern im Miteinander, im Sich-Einbringen deutlich wird.

Sich selbst treu sein zu können und darin anderen zu begegnen, miteinander zu arbeiten, zu feiern und miteinander zu beten, das seien Elemente des Dienstes, den das lesbisch-schwule Stadtfest für Berlin zu leisten imstande sei, „…denn wenn es ihr wohl ergeht, geht es auch Euch wohl.“

Ich habe mich in diesem Gottesdienst sehr wohl gefühlt und wünsche der Zwölf-Apostel-Kirche weiterhin solche segensreiche Ausstrahlung.

Sr. M. Juvenalis Lammers

Vorschau: Einladung zur Rogate-Vesper zur Eröffnung des schwul-lesbischen Stadtfestes 2011 am Freitag, 17. Juni 2011, 19.30 Uhr, in der Zwölf-Apostel-Kirche zu Schöneberg. Musik: Männer-Minne

 
 

Schlagwörter: ,

Rückblick: Vesper zur Eröffnung des Motzstraßenfestes

Rogate dankt allen Mitwirkenden für die Gestaltung der Vesper zur Eröffnung des lesbisch-schwulen Stadtfestes am 11. Juni 2010 in der Zwölf-Apostel-Kirche zur Berlin-Schöneberg. Rund 80 Besucherinnen und Besucher feierten einen fröhlichen Gottesdienst am Freitagabend. Allen Besucherinnen und Besuchern des Stadtfestes des Regenbogenfonds eine fröhliche Zeit und viel Spaß beim Feiern!

Mitwirkende in dieser Andacht waren:
Manfred Moll (Amtierender Superintendent Kirchenkreis Schöneberg), Schwester Maria
Juvinalis (Hospizdienst Tauwerk), Bernhard J. Butler (Gesang), Gaby Tupper, Evamaria Bohle (Journalistin), Marina Vitagliano, Mechthild Rawert (MdB, SPD), Dirk Braitschink (LSU), Regine Wosnitza (Rogate), Edmund Mangelsdorf (Rogate), Orden der Schwestern der Perpetuellen Indulgenz (Empfang nach der Vesper) u.a. Orgel: Martin L. Carl, Kantor und Leiter der Charlottenburger Kantorei.

Die Rogate-Initiative dankt allen Geberinnen und Gebern für eine Kollekte in Höhe von 123,05 Euro und der Zwölf-Apostel-Gemeinde für die Gastfreundschaft der Rogate-Gottesdienste in Schöneberg.

 
5 Kommentare

Verfasst von - 12. Juni 2010 in Aktuelles, Andachten

 

Schlagwörter: , ,

 
%d Bloggern gefällt das: