RSS

Archiv der Kategorie: Berichte aus dem Vorstand

Informationen über die Vorstandsarbeit und Beschlüsse.

Seitenwechsel: www.RogateKloster.de

Bitte wechseln Sie auf die neue Homepage des Vereins:

www.RogateKloster.de

Diese Seite wird nur gelegentlich gepflegt und aktualisiert.

 

Schlagwörter:

Aus dem Vorstand: Satzungsänderung beschlossen.

Der Vorstand hat in seiner 3. Sitzung am 29. Oktober 2009 eine Satzungsänderung bzw. eine neue Satzung beschlossen. Er folgt damit einer Anregung des Amtsgerichtes Charlottenburg, damit die Eintragung als eingetragener Verein vorgenommen werden kann. Folgendes wurde im Vergleich zur Fassung vom 9. September neu geregelt:

§ 8 Mitgliederversammlung (Fassung vom 9. September 2009)

(2) Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn es das Vereinsinteresse erfordert oder wenn die Einberufung von zwei Dritteln der Vereinsmitglieder schriftlich und unter Angabe des Zweckes und der Gründe verlangt wird.

Durch Vorstandsbeschluss geändert in:

§ 8 Mitgliederversammlung

(2) Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist einzuberufen, wenn es das Vereinsinteresse erfordert oder wenn die Einberufung von 10 Prozent der Vereinsmitglieder schriftlich und unter Angabe des Zweckes und der Gründe verlangt wird.

sowie

§ 9 Satzungsänderung (Fassung vom 9. September 2009)

(1) Für Satzungsänderungen ist eine 3/4-Mehrheit der erschienenen Vereinsmitglieder erforderlich. Über Satzungsänderungen kann in der Mitgliederversammlung nur abgestimmt werden, wenn auf diesen Tagesordnungspunkt bereits in der Einladung zur Mitgliederversammlung hingewiesen wurde und der Einladung sowohl der bisherige als auch der vorgesehene neue Satzungstext beigefügt worden waren.

Durch Vorstandsbeschluss am geändert in:

§ 9 Satzungsänderung

(1) Für Satzungsänderungen ist eine der Mehrheit der abgegebenen Stimmen der erschienenen Vereinsmitglieder erforderlich. Über Satzungsänderungen kann in der Mitgliederversammlung nur abgestimmt werden, wenn auf diesen Tagesordnungspunkt bereits in der Einladung zur Mitgliederversammlung hingewiesen wurde und der Einladung sowohl der bisherige als auch der vorgesehene neue Satzungstext beigefügt worden waren.

Die Satzung vom 29. Oktober 2009 finden Sie hier.

 
Ein Kommentar

Verfasst von - 16. November 2009 in Berichte aus dem Vorstand

 

Schlagwörter: , , , ,

Rogate unterstützt den „Regenbogenkiez – Wir leben Toleranz“

Der Vorstand der Rogate-Initiative hat die Unterzeichnung der folgenden Erklärung beschlossen, um sich solidarisch und mit Nachdruck hinter die genannten Ziele des Bündnisses zu stellen:

Rogate ist mitten im "Regenbogenkiez" zu Gast: In der ev. Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde.Wir, die mitunterzeichnende Ökumenische Rogate-Initiative e.V.i.G., teilen die Vision von einem bunten, weltoffenen Kiez. Wir wollen dazu beitragen, seine Attraktivität als Lebensraum, Arbeitsstätte und als Tourismusmagnet zu stärken und weiter auszubauen. Da diese Attraktivität auf einem von Toleranz geprägten Miteinander gründet, betrachten wir es gleichsam als Aufgabe, Anti-Gewalt-Arbeit im Kiez zu befördern. Um unsere Vision zu konkretisieren, wollen wir uns regelmäßig treffen und daran arbeiten.

Wir, die Unterzeichner, betrachten Vielfalt als Bereicherung, aus der heraus Ideen und Potentiale für unsere Gesellschaft und für unsere Stadt erwachsen, mit denen wir uns eine gemeinsame Zukunft und eine freie, friedliche, gerechte und demokratische Gesellschaft gestalten und schaffen können. Vor dem Hintergrund der Geschichte unseres Landes sowie der damit einhergehenden Verantwortung, treten wir für Menschenrechte und Toleranz in unserer demokratischen Gesellschaft ein. In dem wir regelmäßig dafür einstehen, arbeiten wir an einer gemeinsamen Zukunft in diesem Kiez.

Wir, die Rogate-Initiative, leben Toleranz und treten ein gegen Ausgrenzung, Diskriminierung und Gewalt. Wir wollen unsere Kräfte zur Gestaltung und Entwicklung eines toleranten, vielfältigen Kiezes zwischen Nollendorfplatz und Wittenbergplatz einen, in dem Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit wohnen, arbeiten und leben können – dies im Geiste der Berliner Landesverfassung, die gegenseitige Anerkennung und Achtung unter Menschen unterschiedlichen Geschlechts, Alters, unterschiedlicher Kultur, ethnischer Herkunft, Heimat, Glauben, religiöser oder politischer Anschauung sowie sexueller Orientierung erklärt. Ein solcher Kiez steht unter einem Regenbogen. Deshalb verbinden wir unsere Vision von gelebter Toleranz mit einem „Regenbogenkiez“.

 

Schlagwörter:

Einführungsgottesdienst am 5. November 2009

Rogate-Einführungsgottesdienst am 5.11.2009 in der Zwölf-Apostel-KircheDer Gottesdienst zur Einführung des Vorstands und des Geschäftsführers ist am Donnerstag, 5. November 2009, 19.00 Uhr, in der evangelischen Zwölf-Apostel-Kirche zu Berlin-Schöneberg.

Die Predigt hält Pastor Uwe Mletzko, Vorstandssprecher des Vereins für Innere Mission in Bremen.

Die Andacht bildet den Auftakt der gottesdienstlichen Aktivitäten der Rogate-Initiative.

Herzliche Einladung dazu!

 
 
%d Bloggern gefällt das: