RSS

Blick über den Tellerrand: „SHELL? Das SPAR ich mir!“ – Protest gegen Marken-PR.

30 Jun

Diese Diashow benötigt JavaScript.

„Einkaufen, wenn Mutti in die Kirche geht!“ schrillt es im Moment von Plakaten an Shell-Tankstellen mit SPAR-Einkauf. „Mutti“ ist auf dem Plakat eine alte, schwarze Hexe mit Buckel, die sonntags am Stock zur Kirche kriecht. In dieser Gruppe sammeln sich alle, die sich was Besseres vorstellen können, als ihren Sonntag bei SPAR an der Tanke zu verbringen. Mütter, die nicht wie Hänsels und Gretels Hexe aussehen und ECHT beleidigt sind über diese Gleichsetzung. Alle Männer und Frauen, die sonntags zur Kirche gehen und deshalb nicht als „Mutti“ bezeichnet werden wollen. Alle, die das Plakat sexuell, religiös, gendermäßig und das Alter diskrimierend finden. Alle, die diese Werbung schlicht geschmacklos, primitiv und/oder peinlich finden. Alle, die finden, dass jeder am Sonntag machen kann und soll, was er will – ohne andere zu verunglimpfen zu müssen. Alle, die so lange, wie diese Werbeaktion anhält, SHELL und SPAR boykottieren werden.“

Quelle: Gruppendarstellung SHELL? Das SPAR ich mir!

Mittlerweile zwei Protest-Initiativen haben sich auf Facebook gegründet: SHELL? Das SPAR ich mir! sowie „Wenn die Mutter in die Kirche geht, geh ich mit und nicht zu SHELL“

  • Nachtrag: EDEKA/SPAR und Shell haben am 1. Juli die Werbung zurückgezogen. Uns erreichte dazu folgende Mail:
Sehr geehrter Herr,,
vielen Dank für Ihr Schreiben.
Es war keineswegs unsere Absicht, mit unserer Werbekampagne die Gefühle einzelner Menschen, insbesondere gläubiger Christen oder von Müttern zu verletzen.
Wir nehmen die Kritik an unserer Werbekampagne sehr ernst. Deshalb haben wir die Werbekampagne inzwischen gestoppt und werden die verbleibenden Plakate kurzfristig wieder abnehmen lassen.

Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal entschuldigen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Nagel                                               Norbert Krümpelmann
Shell Deutschland Oil GmbH                         SPAR Handelsgesellschaft mbH
22284 Hamburg                                             22297 Hamburg

Advertisements
 
3 Kommentare

Verfasst von - 30. Juni 2011 in Blick über den Tellerrand

 

Schlagwörter:

3 Antworten zu “Blick über den Tellerrand: „SHELL? Das SPAR ich mir!“ – Protest gegen Marken-PR.

  1. Dorothee Janssen

    1. Juli 2011 at 11:56

    klasse Grafik; Humor ist immer der bessere Weg

     
  2. hannesdax

    21. Juli 2011 at 11:22

    Sehr gute, kreative Idee!

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: