RSS

Blick über den Tellerrand: „Bitte um das Gebet für Opfer und Helfer“

01 Feb

„Nach dem schrecklichen Zugunglück in Hordorf bei Oschersleben stehen auch wir katholischen Christen vor der Frage nach dem „Warum?“ Wir wissen keine Antwort. Wir blicken ratlos auf das Geschehene. Es fällt schwer, Worte zu finden. Die richtigen Worte. Manchmal ist es wohl auch besser zu schweigen.

Und doch melden wir uns zu Wort. Wir bitten die katholischen Christen in unserem Bistum Magdeburg um ihr Gebet für die Verunglückten. Wir wollen beten für die Verstorbenen, für die Verletzten und für alle, die von diesem Unglück betroffen sind. In unsere Gebete schließen wir auch alle die mit ein, die am Unfallort geholfen haben und das dort Erlebte sicher noch lange mit sich tragen müssen.

Wenn wir beten, bringen wir unsere Not vor Gott. Wir hoffen, dass er in unserem Leid bei uns ist, dass er uns Kraft schenkt das Unerklärliche auszuhalten.

So ermuntere ich alle Gemeinden im Bistum Magdeburg, in den Gottesdiensten für die Opfer des Unglücks in Hordorf und für die Helfer am Ort zu beten und sie auch in ihr persönliches Gebet einzuschließen.“

Raimund Sternal
Bistum Magdeburg, Generalvikar

Quelle: Veröffentlichung des Bistums

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 1. Februar 2011 in Aktuelles

 

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: