RSS

Rückblick: Gebet für David Kato vor der Botschaft von Uganda.

29 Jan

Die Rogate-Initiative und das Ökumenische Rogate-Kloster St. Michael zu Berlin feierten am Sonnabend, 29. Januar 2011, vor der Berliner Botschaft der Republik Ugandas, eine Andacht und gedachten des am Mittwoch erschlagenen Menschenrechtsaktivisten David Kato. Über 100 Anwesende aus verschiedenen Initiativen, aus Parteien und Kirchgemeinden gaben ihm die letzte Ehre.

Grußworte sprachen Pascal Kaun (SPD/Schwusos) und Volker Beck (Bündnis 90/Die Grünen). Der Erzbischof von Canterbury äußerte sich unterdessen in Dublin.

Advertisements
 
6 Kommentare

Verfasst von - 29. Januar 2011 in Rückblick

 

Schlagwörter: ,

6 Antworten zu “Rückblick: Gebet für David Kato vor der Botschaft von Uganda.

  1. wilczynski1

    29. Januar 2011 at 22:01

    Diesen mehr als sinnlosen Tod dürfen wir niemals vergessen!!!! David bleibt der Mahner für internationale Rechte für alle Homosexuellen Menschen, in unserem Gedächtnis! Die Bundesregierung muss unverzüglich zu all solche Menschenrechtsverletzungen und Morde Position ziehen!!!!

    Ich danke an dieser Stelle dem amerikanischen Präsidenten, der im Gegensatz zu unserer Bundesregierung mitfühlende Worte an die Familie und Freunde von David Kato gesendet hat. Und diese Tat in scharfer Form verurteilt hat.

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: