RSS

Aktuell: Rogate bittet Mexiko um Schutz für Menschenrechtsaktivisten.

18 Dez

Die Ökumenische Rogate-Initiative hat in einem dringenden Appell den Innenminister von Mexiko, José Francisco Blake Mora, um Schutz für den Menschenrechtsaktivisten José Ricardo Maldonado Arroyo gebeten. Vorstandsmitglieder überbrachten gestern in Berlin der Botschaft eine schriftliche Bitte. Darin wird um Schutz und Sicherheit vor weiteren Folterungen sowie um eine genaue Untersuchung eines Vorfalls Anfang des Monats gefordert.

Am 4. Dezember gegen 22.30 Uhr kamen vier Angehörige der Kriminalpolizei des mexikanischen Bundesstaates Yucatán (Policía Judicial) auf José Maldonado zu, als er sich bei einem Freund aufhielt, und fragten ihn nach einem Verdächtigen in einem Fall, den sie untersuchten. José Maldonado sagte ihnen, er kenne ihn nicht, doch die Beamten nahmen ihn fest, ohne einen Haftbefehl zu zeigen oder die Gründe für den Gewahrsam zu nennen. Laut Angaben von José Maldonado legten sie ihm Handschellen an, verbanden ihm die Augen, stießen ihn in ein Fahrzeug und fuhren vier Stunden lang mit ihm durch die Gegend. Die Beamten schlugen ihm wiederholt ins Gesicht, versetzten ihm mehrere Schläge auf Brust und Rücken und zwangen ihn, während dieser Tortur mindestens vier Mal das Fahrzeug zu wechseln. Die Polizisten befragten ihn und belegten dabei den gesuchten Verdächtigen ebenso wie José Maldonados Arbeit als LGBT- und HIV-Aktivisten mit homophoben Bezeichnungen und Drohungen.

José Maldonado leitet eine Nichtregierungsorganisation für Menschen mit HIV namens Red de Personas Afectadas por VIH (Repavih). Die Organisation ist seit 2006 in der Stadt Mérida im Bundesstaat Yucatán aktiv. Sie berät Menschen mit HIV und AIDS in Gesundheitsfragen und gibt ihnen emotionale Unterstützung. Darüber hinaus leistet sie vor Ort Antidiskriminierungsarbeit.

Informationen von Amnesty International zur Festname von José Maldonado finden Sie hier. Rogate hat zudem den Botschafter Mexikos in Deutschland, Francisco N. González Díaz, in einem Bittbrief um Sicherheitsmaßnahmen in Absprache mit José Maldonado gebeten. Die Rogate-Initiative beteiligt sich mit diesen Bemühungen an einer Eilaktion von ai.

Sie können sich an der Eilaktion beteiligen. Alle Informationen, Briefvorlagen und (Mail-)Adressen finden Sie hier. Wir bitten zudem um Ihren öffentlichen Kommentar unter dieser Nachricht (Kommentarfeld). Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 18. Dezember 2010 in Aktuelles, Sonstiges

 

Schlagwörter:

2 Antworten zu “Aktuell: Rogate bittet Mexiko um Schutz für Menschenrechtsaktivisten.

  1. Gonzales666

    18. Dezember 2010 at 13:17

    Solidarität mit allen Verfolgten, die für die Rechte von Schwulen und Lesben eintrten, ist nicht nur in der Weihnachtszeit wichtig! Wir beten besonders für José Francisco Blake Mora und protestieren gegen das Vorgehen der mexikanischen Behörden!

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: