RSS

Blick über den Tellerrand: Zahlreiche Gottesdienste am Ewigkeitssonntag in Brandenburg, der schlesischen Oberlausitz und in Berlin

20 Nov

Der Ewigkeitssonntag (oft Totensonntag genannt) ist der letzte Sonntag des Kirchenjahres, bevor mit dem ersten Advent ein neues Kirchenjahr beginnt. Er verbindet das Gedenken an die Verstorbenen mit dem Trost für die Hinterbliebenen und der Hoffnung auf die Auferstehung der Toten.

Im Gottesdienst am Ewigkeitssonntag gedenken Christen in den Kirchengemeinden ihrer Verstorbenen, oft werden zu diesen Gottesdiensten die Angehörigen der Gemeindeglieder eingeladen, die in diesem Jahr gestorben sind. Ihre Namen werden verlesen und die Gemeinde schließt sie und ihre Angehörigen in die Fürbitte ein.

Eine Auswahl zentraler Gottesdienste zum Ewigkeitssonntag 2009:

Berlin
Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, Breitscheidplatz, 10789 Berlin
10.00 Uhr, Abendmahlsgottesdienst mit Pfarrerin Dr. Cornelia Kulawik und Pfarrer Martin Germer
11.30 Uhr, Kinderkirche in der Kapelle, Thema: Arche Noah
18.00 Uhr, Gottesdienst mit Oberkonsistorialrat Jochen Muhs

St. Annen Kirche, Königin-Luise-Straße 55, 14195 Berlin
09.30 Uhr, Abendmahlsgottesdienst mit Pfarrerin Marion Gardei

Sophienkirche, Große Hamburger Straße 29, 10115 Berlin
10.00 Uhr Abendmahlsgottesdienst mit Pfarrerin Dr. Christina-Maria Bammel

Berliner Dom, Am Lustgarten, 10178 Berlin
10.00 Uhr, Abendmahlsgottesdienst mit Domprediger Friedrich-Wilhelm Hünerbein
18.00 Uhr, Gottesdienst mit Prof. Dr. Peter Cornehl, Liturgie: Dompredigerin Dr. Petra Zimmermann

St. Marienkirche, Karl-Liebknecht-Straße 8, 10178 Berlin
10.30 Uhr, Abendmahlsgottesdienst mit Pfarrer Gregor Hohberg
18.00 Uhr, Universitätsgottesdienst, Predigt: Thomas Thieme

Kirche St. Peter und Paul auf Nikolskoe, Nikolskoer Weg 17, 14109 Berlin
15.00 Uhr, Abendmahlsgottesdienst mit Pfarrer Claus Marcus

Zwölf-Apostel-Kirche, An der Apostelkirche 1, Berlin-Schöneberg
10.00 Uhr, Gottesdienst mit Pfarrer Köhler
10.00 Uhr, Gottesdienst mit Pfarrer Dr. Andreas Fuhr auf dem Alten St.Matthäus-Kirchhof
10.00 Uhr, Gottesdienst mit Pfarrer Henke auf dem Alten Zwölf-Apostel-Kirchhof
Donnerstag, 19.30 Uhr, Rogate-Abendmahlsgottesdienst mit Pfarrerin Dr. Cornelia Kulawik, Ulrich Reinfried (Trompete), Christoph Claus (Orgel), Miguel Schaar (Liturgie)

Gottesdienste in Potsdam:
St. Nikolai-Kirche, Am Alten Markt, 14467 Potsdam
10.00 Uhr, Abendmahlsgottesdienst mit Pfarrerin Susanne Weichenhan

Friedenskirche, Am Grünen Gitter, 14469 Potsdam
10.30 Uhr, mit Stadtkirchenpfarrer Markus Schütte

Heilig-Geist-Kirche, Brahmsallee 41, 14612 Falkensee
10.30 Uhr, Gottesdienst mit Pfarrer Wolfram Fromke

Gottesdienst in Cottbus:
Lutherkirche, Thiemstraße 27, 03050 Cottbus
10.00 Uhr, Gottesdienst mit Pfarrer Stefan Aegerter

Gottesdienste in Görlitz:
Peterskirche, Krypta, Bei der Peterskirche, 02826 Görlitz
10.00 Uhr, Gottesdienst mit Pfarrer Christian Bochwitz

Christuskirche, Diesterwegplatz, 02827 Görlitz
10.00 Uhr, mit Pfarrer Erdmann Wittig

Quelle: Presseinformation der EKBO

Zudem gibt es eine Web-Andacht am Sonntag um 18.00 Uhr. Mehr dazu hier.

Das Wochenlied von Philipp Nicolai aus dem Jahre 1599 für den Ewigkeitssonntag: „Wachet auf, ruft uns die Stimme“

„Wachet auf,“ ruft uns die Stimme
der Wächter sehr hoch auf der Zinne,
„Wach auf du Stadt Jerusalem!
Mitternacht heißt diese Stunde!“
sie rufen uns mit hellem Munde:
„Wo seid ihr klugen Jungfrauen?
Wohlauf, der Bräutigam kommt,
steht auf, die Lampen nehmt!
Halleluja!
Macht euch bereit zur Hochzeitsfreud;
Ihr müsset ihm entgegengehen!“

Zion hört die Wächter singen,
das Herz tut ihr vor Freuden springen,
sie wachet und steht eilend auf.
Ihr Freund kommt vom Himmel prächtig,
von Gnaden stark, von Wahrheit mächtig;
ihr Licht wird hell, ihr Stern geht auf.
Nun komm, du werte Kron,
Herr Jesu, Gottes Sohn!
Hosianna!
Wir folgen all zum Freudensaal
und halten mit das Abendmahl.

Gloria sei dir gesungen
mit Menschen- und mit Engelzungen,
mit Harfen und mit Zimbeln schön.
Von zwölf Perlen sind die Tore
an deiner Stadt, wir stehn im Chore
Der Engel hoch um deinen Thron.
Kein Aug hat je gespürt,
kein Ohr hat mehr gehört
solche Freude.
Des jauchzen wir und singen dir
das Halleluja für und für.

Im Evangelischen Gesangbuch steht das Lied unter der Nr. 147, im römisch-katholischen Gotteslob unter Nr. 110.

„Sleepers, wake!“ the watch cry pealeth,
while slumber deep each eyelid sealeth:
Awake, Jerusalem, awake!
Midnight’s solemn hour is tolling,
and seraph-notes are onward rolling;
They call on us our part to take.
Come forth, ye virgins wise:
the Bridegroom comes, arise!
Alleluia!
Each lamp be bright
with ready light
to grace the marriage feast tonight.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 20. November 2009 in Gottesdienst, Termine

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: