RSS

Rogate-Andacht: Fürbitte im Liturgischen Abend „Sonne, Mond und Sterne“

13 Nov

Altarkreuz der ev. Zwölf-Apostel-Kirche zu Berlin-Schöneberg, Heimatkirche der Rogate-InitiativeGroßer Gott, wir danken für deine Schöpfung, die kleinste Wesen und ganze Planeten hervorbrachte. Wir danken für dir Sonne, Mond und Sterne. Manchmal sehen wir uns nur selbst, unsere Herausforderungen des Tages und in der Nacht. Das Licht, von dem wir leben, bleibt uns dunkel. Mache du uns sehend, dass wir deine Werke bewundern und uns daran freuen. Dich, der du im Licht wohnst, preisen und bitten wir.

1. Gott wohnt in einem Lichte,
dem keiner nahen kann.
von seinem Angesichte
trennt uns der Sünde Bann.
Unsterblich und gewaltig
ist unser Gott allein,
will König tausendfaltig,
Herr aller Herren sein.

Jesus Christus, unser Bruder, wir danken dir für die Nähe die wir erfahren, für die Wärme und das Wunder gelingenden Lebens. Lass uns dich erfahren, spüren und dich um uns wissen, in den hellen und den dunklen Stunden. Dich, der du im Licht wohnst, preisen und bitten wir.

2. Und doch bleibt er nicht ferne,
ist jedem von uns nah.
Ob er gleich Mond und Sterne
und Sonnen werden sah,
mag er dich doch nicht missen
in der Geschöpfe Schar,
will stündlich von dir wissen
und zählt dir Tag und Jahr.

Heiliger Geist, wir danken dir für die Wissenschaft, die den Menschen dient, die hilft unsere Fragen zu beantworten und eine bessere und gerechtere Welt zu schaffen. Mach du uns neugierig für die Sterne und den Himmel, für das Leben auf Erden und unseren Nachbarn und Nächsten. Nah und fern. Dich, der du im Licht wohnst, preisen und bitten wir.

3. Auch deines Hauptes Haare
sind wohl von ihm gezählt.
Er bleibt der Wunderbare,
dem kein Geringstes fehlt.
Den keine Meere fassen
und keiner Berge Grat,
hat selbst sein Reich verlassen,
ist dir als Mensch genaht.

Gerechter Gott, wir danken dir für die Einsicht, das prüfende Gewissen und Menschen guten Willens, die helfen gegen die Not und die Frieden schaffen wollen. Zeige uns unseren Platz, dass wir helfen, eine bessere Welt zu schaffen und den Himmel auf die Erde zu holen. Befreie uns aus der Angst und Unfreiheit in unseren Köpfen. Dich, der du im Licht wohnst, preisen und bitten wir.

4. Er macht die Völker bangen
vor Welt- und Endgericht
und trägt nach dir Verlangen,
lässt auch den Ärmsten nicht.
Aus seinem Glanz und Lichte
tritt er in deine Nacht:
Und alles wird zunichte,
was dir so bange macht.

Barmherziger Gott, wir danken Dir für das Leben, für starke Menschen, die andere stützen. Wir bitten dich für alle im Dunkeln, für Menschen mit Depressionen. Lass sie Wege finden, dass der Himmel weit für sie werde und sie fest gewurzelt leben können. Stärke ihre Angehörigen und Freunde zur Liebe an ihnen. Wir bitten dich in dieser Stunde besonders für die, deren Kraft nicht mehr reichte und bringen vor dich die Namen von Ute Schmidt, Martin Thielemann, August Käckenmeister und Robert Enke. Nimm sie gnädig an. Gib ihren Seelen Frieden. Tröste die Angehörigen und lass uns Wege finden, dass keiner verloren geht und wir denen beistehen, die unsere Hilfe brauchen. Dich, der du im Licht wohnst, preisen und bitten wir.

5. Nun darfst du in ihm leben
und bist nie mehr allein,
darfst in ihm atmen, weben
und immer bei ihm sein.
Den keiner je gesehen
noch künftig sehen kann,
will dir zur Seite gehen
und führt dich himmelan.

Und in der Stille bringen wir unsere Gedanken, Sehnsüchte, unser Sternenlied und unser Mondklagen vor dich.

Vater unser im Himmel.
Geheiligt werde dein Name.
Dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel, so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.
Denn dein ist das Reich
und die Kraft und die Herrlichkeit
in Ewigkeit. Amen.

 

Den Programmzetel, mit dem Ablauf des Liturgischen Abends „Sonne, Mond und Sterne“, finden Sie hier.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 13. November 2009 in Andachten

 

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: